Mitgliedkirchen

Robert Burri
«Die Dynamik einer kleinen zweisprachigen Kirche in der Diaspora»
Robert Burri, Präsident des Synodalrats

Evangelisch-reformierte Kirche des Wallis

Die Evangelisch-reformierte Kirche des Wallis ERKW ist eine Minderheitenkirche mit etwas über 20'000 Gläubigen, die seit 1991 offiziell öffentlich-rechtlich anerkannt ist. Somit hat sie denselben Status wie die römisch - katholische Kirche, mit der eine erfolgreiche und in vielen Bereichen unerlässliche Zusammenarbeit besteht. Die ERKW besteht aus zehn Kirchgemeinden, von denen ungefähr ein Drittel deutschsprachig ist. Betreut werden diese von 15 Amtsträgern, Pfarrern und Pfarrerinnen und Diakonen und Diakoninnen. Geleitet wird die ERKW von einer Synode und einem Synodalrat, bei dem abwechselnd eine Amtsträgerin oder ein Amtsträger oder ein Laie den Vorsitz hat. Die ERKW nimmt aktiv an der Ausbildung von Amtsträgern teil, indem sie Praktikanten und Praktikantinnen für das Pfarramt oder die Diakonie aufnimmt. Während 2017 die Protestanten 500 Jahre Reformation gefeiert haben, feiert die ERKW 2019 ihr 70 - jähriges Bestehen.

Anzahl Mitglieder | Kirchgemeinden

20’042 | 10

Rechtsform

öffentlich-rechtlich

Website

www.erev.ch

Kontakt Präsident

Robert Burri
Marécot 4, 1871 Choex
M +41 79 304 71 84
robert.burri@bluewin.ch

Kontakt Geschäftsstelle

Evangelisch-reformierte Kirche des Wallis
Rampe St-Georges 4, 1950 Sion 2
T +41 27 322 69 59
conseil.synodal@erev.ch