Menschen halten roten Zettel hoch und stimmen ab

Synode

Gemeinsam unterwegs zur Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz

Die Synode ist gemäss Verfassung das oberste Organ der Evangelisch-reformierten Kirche Schweiz EKS. In der Synode sind die aktuell rund 80 Synodalen versammelt, die darin ihre 26 Mitgliedkirchen vertreten.

Auftrag der Synode

Die Synode stellt die Legislative der EKS dar und beschliesst daher über die Grundsätze und das Wesen der EKS. Das bedeutet, dass sie dem Rat Aufträge erteilt und Anträge behandelt, die ihr vom Rat vorgelegt werden. Die Synode formuliert Anregungen zum kirchlichen Leben und zur kirchlichen Auftragserfüllung. Sie bestimmt die Handlungsfelder, in denen die EKS zukünftig wirken soll, und nimmt die Legislaturziele zur Kenntnis.
Die Synode trifft sich zweimal jährlich, einmal im Sommer und einmal im Herbst.

Wortherkunft

Das Wort «Synode» stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet «gemeinsam auf dem Weg». Dies zeigt, dass mit der Synode der EKS ein wichtiges Element des gemeinsamen «Kirche sein» der darin versammelten Kirchen zum Ausdruck kommt.

Bericht über die Beschlüsse der letzten Synode

HAV in Bern 2019

Der Schweizerische Evange­lische Kirchen­bund führte seine letzte Abgeordneten­versammlung in Bern durch

Weiterlesen