Fondia, Diakonie, Bokeh

fondia – Stiftung zur Förderung der Gemeindediakonie in der EKS

Einsatz füreinander

Die Stiftung fondia unterstützt diakonische Projekte, die einen Bezug zu einer Mitgliedkirche der EKS oder zu Organisationen aus deren Umfeld haben. Sie leistet Beiträge an diakonische Grundlagenarbeit sowie an die Einflussnahme auf das sozialpolitische Umfeld. Dabei legt sie einen Schwerpunkt auf Projekte mit und für Frauen.

Seit der Gründung der Stiftung durch den Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund SEK im Jahr 1993 bis heute hat fondia über 1000 Projekte unterstützt. Im Zuge gesellschaftlicher Entwicklungen hat sich der Schwerpunkt etwas verschoben: Die Anzahl Projekte für Randständige und Arme ist zurückgegangen, während Initiativen für und mit Migrantinnen und Migranten zahlreicher geworden sind.

Die Mittel, die fondia zur Verfügung stehen, stammen aus Erträgen des Stiftungskapitals. Für dessen Bewirtschaftung hat der Stiftungsrat Leitlinien entwickelt. Das Kapital ist nach ethischen Grundsätzen angelegt, wie es der Stifter vorgegeben hat. Trotz grosser Schwankungen und zuletzt rückläufiger Erträge hält fondia am Ziel fest, jährlich rund 600‘000 Franken auszuschütten.